LIQID sammelt 4,5 Mio. € ein

02. Mrz 2017

LIQID sammelt 4,5 Mio. € ein

Titel: Liqid

Das Berliner Fintech LIQID, seit Oktober 2016 Mitglied im Deutsche Börse Venture Network, hat eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen: 4,5 Mio. € an frischem Kapital fließen in das Jungunternehmen. LIQID ist ein digitaler Vermögensverwalter, der für Anleger ab einem Anlagebetrag von 100.000 € in global diversifizierte Strategien investiert. Aufgrund der spezifischen, vermögenden Zielgruppe bezeichnet sich das im Februar 2015 gegründete Unternehmen selbst als das „erste digitale Family Office“.

Als Kapitalgeber der jüngsten Finanzierungsrunde waren auch Investoren aus dem Deutsche Börse Venture Network wie Project A Ventures beteiligt. Insgesamt hat das Start-up seit seiner Gründung rund 10 Mio. € erhalten. LIQID will das neue Kapital für die Erweiterung seiner Produktpalette im Bereich illiquide Anlageklassen – also etwa Private Equity oder Immobilien - und den Ausbau des zurzeit 30 Mitarbeiter umfassenden Teams einsetzen.

Additional Information