creditshelf AG neu an der Frankfurter Wertpapierbörse

25. Jul 2018

creditshelf AG neu an der Frankfurter WertpapierbörseFinanzdienstleister notiert im Prime Standard

Titel: Creditshelf

Die creditshelf AG (ISIN: DE000A2LQUA5) ist seit heute im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Die Aktien des Frankfurter Finanzdienstleisters notierten zum Handelsstart bei 80,00 Euro. Der feste Ausgabepreis lag bei 80,00 Euro. Dies war der 14. Börsengang in Frankfurt seit Jahresbeginn.

creditshelf besteht seit dem Jahr 2014 und ist Mitglied im Deutsche Börse Venture Network. Mit dem digitalen Kreditmarktplatz von creditshelf werden kurzfristige Unternehmenskredite an mittelständische Unternehmen vermittelt, dabei richtet sich die Plattform ausschließlich an professionelle Kreditnehmer und Investoren. Laut Unternehmen werden mit Hilfe von selbstentwickelten und datengesteuerten Risikoanalyse-Algorithmen Kreditnehmer und Investoren auf der Plattform zusammengeführt.

Der Bruttoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung beläuft sich auf ca. 16,5 Mio. €. Die Mittel will das Unternehmen u. a. verwenden, um den Risikoanalyse-Algorithmus weiterzuentwickeln, das Produktportfolio zu erweitern, Bankenkooperationen einzugehen und die Markenbekanntheit zu steigern.

Begleitet wurde der Börsengang von der Commerzbank, Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist Wolfgang Steubing.

Additional Information

Erhalten Sie schon den Venture Weekly?

Weltweite News zu Finanzierungsrunden, M&As und Fonds auf einen Blick